Ihre Position: Unternehmen --> Lagerstätte  

Lagerstätte

Die Quarzsand-Lagerstätte Marx besteht aus Quarzsand, entstanden im „Tertiär“ der Erdgeschichte. Hinzu kamen Geschiebesande der verschiedenen Eiszeiten. Die Sande stehen an bis zur Geländeoberkante.

Die Mächtigkeit des Vorkommens reicht bis in eine Tiefe von über 100 Metern. Der Abbau ist zur Zeit bis zu einer Tiefe von 30 m genehmigt.

Die Grundstückseigentümer sowie das Quarzwerk Marx verfügen über genehmigte Abbaurechte, Materialvolumen ca. 12 Mio. Tonnen, bis zum Jahr 2035. Weitere Vorräte, die zum Abbau geeignet sind, reichen mindestens für 100 Jahre.

Der Mineralgehalt des nicht aufbereiteten Sandes ist mit 98 - 99% Si0² sehr hoch. Dem Quarzsand aus Marx wird im Rohstoffsicherungsbericht vom

Niedersächsischen Landesamt für Bodenforschung

eine hervorragende Qualität bescheinigt. Einen Si0²-Gehalt, wie in Marx enthalten, gibt es in Niedersachsen, laut Bericht, lediglich an zwei weiteren Lagerstätten.

 

Stand: Juni 2011

Anfang
| Vorwärts
Drucken |
|