Ihre Position: Unternehmen --> Wir über uns

Wir über uns

 

Die Ländereien, mit der Lagerstätte „Marxer Quarzsande", wurden 1904 von Enno Mettcker erworben. Neben der Gründung der „Barger Schäferei" wurde zeitnah mit dem Sand- und Kiesabbau begonnen.

Nach 1945 führte Gert Müller-Trimbusch, Schwiegersohn von Enno Mettcker, die Sand- und Kiesgrube weiter.

1962 wurde eine RHEAX-Aufbereitungsanlage zur Reinigung und Klassierung der Quarzsande gebaut. Mit den aufbereiteten Quarzsanden wurden dann Eisengießereien, Ziegelwerke und die Baustoffindustrie der Region beliefert.

1972 erfolgte durch Erbfolge die Eigentumsübertragung an Dipl.Ing. Eicke Müller-Trimbusch.

1978 wurde der Abbau durch die Firma Figdor, einem Tochterunternehmen der Rhenus WTAG, weitergeführt.

Nasssandanlage

Die Gesellschafter des Quarzwerkes Marx, Tjardo und Volkmar Ufken, beschäftigen sich seit 1970 mit der Gewinnung und Aufbereitung von Quarzsand. Von 1970 bis 2001 wurde im Quarzwerk Moormerland GmbH & Co. KG produziert. Dieses Werk wurde aufgrund der in Moormerland nicht mehr in ausreichender Qualität und Menge vorhandenen Rohstoffe geschlossen und abgebaut.

1998 - 2000 haben Ursel und Eicke Müller-Trimbusch, Eigentümer der Barger Schäferei, und Tjardo und Volkmar Ufken, Gesellschafter des Quarzwerkes, durch eine langfristige Partnerschaft zum Abbau der Marxer Rohstoffe die Voraussetzungen für den Bau des

Quarzwerkes Marx Aktiengesellschaft
geschaffen.

2000 wurde das Trockensandwerk gebaut und 2001 in Betrieb genommen.

2002 wurden die Verpackungsanlage und

2003 – 2004 weitere Nasssandaufbereitungs- und Klassieranlagen gebaut.

2005 Quarzwerk Marx übernimmt den Gesamtabbau des Quarzsandvorkommens Marx Figdor scheidet als Partner aus.

2006 Erweiterung der Hallenlagerfläche und der befestigten Freilagerfläche

2008 Quarzwerk Marx übernimmt die Gewinnungsanlagen für Bausand von der Fa. Matzke,
die vorher als Dienstleister für Rhenus/Figdor/Quarzwerk tätig war.

2009 Modernisierung und Erweiterung der Aufbereitungsanlage für Bausande

2009 Umwandlung der GmbH & Co. KG in eine Aktiengesellschaft

Anfang
| Vorwärts
Drucken |
|